Polarity

praxis-osteofrey-polarity.jpg

«Leben ist Energie in Bewegung» 

Randolph Stone (Begründer Polarity)

Bildquelle: «Polarity – Das grosse Grundlagen- und Arbeitsbuch»

von John Beaulieu, Andreas Ledermann und Ronald Schnetzer

AT Verlag, Baden und München 2009

Was ist Polarity?


Die Polarity Therapie ist eine ganzheitliche und natürliche Behandlungsmethode. Sie fokussiert sich auf die Stärkung der:

  • Selbstregulation

  • Selbstwahrnehmung

  • Genesungskompetenz

Wer sich für eine komplementärtherapeutische Behandlung entscheidet, übernimmt eine aktive Rolle bei seiner Genesung. Ziel jedes Prozesses ist es, die Erfahrung aus der Behandlung in den Alltag zu integrieren, um so das Wohlbefinden nachhaltig zu steigern.

 

Polarity basiert auf folgenden fünf Säulen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Achtsamkeit/Innere Haltung

Achtsamkeit ist die fundamentale Basis, die sich durch die gesamte Polarity Behandlung durchzieht. Dabei ist ein wertungsfreies, respektvolles Arbeiten in jeder der fünf Säulen gemeint. So entsteht Raum für Neues und Altes kann mit anderen Augen gesehen werden. Polarity ermutigt uns, die Bedürfnisse von Körper, Seele und Geist wahrzunehmen und zu erfüllen. Dies geschieht durch Achtsamkeit bei der Gestaltung unseres täglichen Lebens und in der Beziehung zur Umwelt, Achtsamkeit bei der Ernährung und Achtsamkeit für innere und äussere Rhythmen.

Gespräch

Eine ganzheitliche Betrachtung ist bei der Behandlung von grosser Wichtigkeit, deshalb werden möglichst viele Facetten berücksichtigt. So kann auch die Auseinandersetzung mit Lebensstil, Denk- und Verhaltensmustern in einem Gespräch Blockaden lösen und mehr Klarheit schaffen.

 

Körperarbeit

Bei der Körperarbeit werden mit unterschiedlichen Berührungsqualitäten (sanft, bewegend und tief) Energieblockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Behandlung erfolgt über den Kleidern. Es werden unter anderem Techniken aus der Osteopathie, Craniosacraltherapie und Reflexzonentherapie angewendet.

 

Körperübungen

Die Körperübungen werden auch als Polarity Yoga bezeichnet, da sich Dr. Stone (der Begründer von Polarity) stark von der ayurvedischen Philosophie inspirieren liess. Er hat die Übungen entwickelt, um die Lebenskraft anzuregen und auszugleichen. Das achtsame Üben und Nachspüren hilft, die Körperwahrnehmung zu stärken.

Es ist auch eine schöne Möglichkeit, sich selber zu Hause etwas Gutes zu tun und die Behandlung zu unterstützen.

 

Ernährung

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit und ist deshalb ebenfalls Teil der ganzheitlichen Polarity Behandlung. Das geht von einfachen Anregungen für den Alltag bis zur Polarity Reinigung, ein sanftes Heilfasten, das einen wesentlichen Beitrag zu einem besseren Wohlbefinden leisten und alte Gewohnheiten nachhaltig ändern kann.

Für wen eignet sich Polarity?

Da Polarity eine sehr sanfte und achtsame Therapiemethode ist, eignet sie sich für jeden.

Polarity bietet Unterstützung bei Beschwerden wie:

  • Migräne, Kopf-, Nacken-, Rückenschmerzen, Störungen in der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates

  • Stress, Erschöpfung, Antriebsschwäche, Schlafstörungen, Unwohlsein, Hyperaktivität 

  • Herz-/Kreislaufprobleme, Blutdruckprobleme

  • Hormonelle Störungen wie Menstruationsprobleme, Wechseljahrbeschwerden, Pubertät 

  • Verdauungsstörungen, Magen-/Darmbeschwerden

  • Rehabilitation nach Operationen oder Unfällen

  • bei schweren körperlichen und/oder seelischen Belastungen

  • begleitende Massnahme bei schulmedizinischen Therapien (Chemotherapie, etc.) 

  • nach traumatischen Erlebnissen wie Schleudertrauma, posttraumatische Belastungsstörungen

  • andere Schmerzen oder Verspannungen, diffuse Schmerzzustände 

Woher kommt Polarity?

Polarity wurde von Randolph Stone entwickelt. Randolph Stone wurde 1890 in Österreich geboren und wanderte als Kind mit Vater und Geschwister in die Vereinigten Staaten aus. In Chicago studierte er Chiropraktik, Osteopathie, Naturheilkunde und Neuropathologie. Dr. Stone forschte noch weiter und suchte nach der Ursache von Schmerz und Krankheit. Er vertiefte sich in alte östliche Konzepte und deren Mystik und Spiritualität. Daraus entwickelte er eine neue Therapieform, wo er sein grosses Wissen aus den verschiedenen Richtungen einfliessen liess.

Polarity enthält Techniken aus der Osteopathie, Craniosacraltherapie, Reflexzonentherapie sowie Yoga und Meditation.

Auch spielen naturheilpraktische, ayurvedische, chinesische und die Prinzipien von Hermetik und Alchemie eine grosse Rolle. Dr. Stone hat mit seiner Polarity Therapie eine Brücke zwischen der östlichen und  westlichen Medizin geschlagen. Der Lebensstrom muss durch blockierte Körperbereiche und schmerzende Gewebe hindurch wieder ins Fliessen gebracht werden. Der Therapeut darf sich auf keinen Fall darauf beschränken, auftretende Symptome zu unterdrücken. Das Fliessen dieser (Lebens-) Energien betrachtete Dr. Stone als die wichtigste Voraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden. Sein grosser Verdienst war das Zusammentragen und Definieren der so genannten Energie-Anatomie.

Seine letzten Jahren verbrachte er in einem Ashram in Indien, wo er 1981 mit fast 92 Jahren friedlich einschlief. Seitdem werden seine Lehren durch seine Schüler weitervermittelt.

Randolph Stone (Begründer Polarity)

Bildquelle: https://www.polarity-schweiz.ch/dr-stone/

In der Schweiz hat Polarity in den 80-er Jahren ihre Anfänge gefunden und mittlerweile gibt es mehrere Schulen, in denen unterrichtet wird. Seit Januar 2016 ist Polarity bei der OdA KT als eine der 20 Komplementär-Therapie Methoden anerkannt und PolaritytherapeutInnen können mit einigen Zusatzausbildungen ein eidgenössisches Diplom als Komplementär-TherapeutIn ablegen.

Polarity mit den fünf Säulen (Achtsamkeit .Körperarbeit, Gespräch, Übungen und Ernährung ) ist wohl eine der ganzheitlichsten Therapiemethoden. Polarity ist mehr als eine Therapie – es ist eine Denkweise, eine Lebenseinstellung. Leider hat sie bis heute noch nicht denselben Bekanntheitsgrad erlangt wie andere Methoden.

Über die Ursache könnte man spekulieren. Ausser Frage steht, dass Polarity bei vielen verschiedenen Beschwerden sowie auch in der Prävention eine aussergewöhnliche positive Wirkung zei

Kontakt_Startseite.jpg

Sind Sie interessiert an einer Behandlung? Nehmen Sie noch heute mit mir Kontakt auf.

Kostendeckung 

Ich bin EMR, ASCA und EGK anerkannt für Craniosacraltherapie und Osteopathie/Etiopathie und für Craniosacraltherapie bei Visana.

ZSR-Nummer: K1934.62

Bitte klären Sie die Kostendeckung mit Ihrer Krankenkasse ab. Abrechnung über die Ärztekasse, die nach Behandlungsabschluss oder nach drei bis fünf Sitzungen meine Arbeit in Rechnung stellt, zahlbar innert 30 Tagen.

Kontakt

Sylvia Frey

Brunnenstrasse 3, Uster

Tel. 076 541 19 49

 

Impressum
 

  • Facebook